Unser Autohaus bleibt zur Zeit weiterhin für unsere Kundinnen und Kunden geöffnet!
Wir haben die Serviceprozesse situationsbedingt, zu Ihrem und unserem Schutz, entsprechend angepasst. Alle Informationen

Ölwechsel und Filterwechsel

Wer gut schmiert, fährt gut. Das wusste man schon in der Zeit der Postkutschen und es bezog sich auf Teile wie Radnabe und Achse. Ein Benzin- oder Dieselmotor hat ungemein mehr Teile, die im bewegten Zusammenspiel ein Auto voranbringen. Mit modernen Motorölen und Ölfiltern läuft auch Ihr Motor dauerhaft wie geschmiert – nämlich verschleißarm und umweltfreundlich.

Dank moderner Messtechnik haben Sie heute die Wahl zwischen Wechselintervallen.

Feste Ölwechselintervalle

Der Klassiker legt die gefahrene Strecke zugrunde. Individuelle Unterschiede bei der Alterung des Öls z.B. durch viele Kurzstrecken in der Stadt oder typische Langstreckenfahrten werden hier nicht berücksichtigt. Je nach Motor und Öltyp wird damit alle 15.000 Kilometer, spätestens jedoch nach 12 Monaten, ein Ölwechsel fällig.

Flexible „Longlife“ Wechselintervalle

Diese setzen, so es die Technik Ihres Motors unterstützt, auf ein spezielles Motoröl, das in Verbindung mit einer Analysefunktion den Zustand des Motorenöls ermittelt und bewertet. So ist bei schonender Fahrweise eine vergleichsweise längere Strecke/Zeit als bei kilometerbezogenen Ölwechseln möglich. Schöner Nebeneffekt auch unter dem Umweltaspekt.

Sollte ein Nachfüllen von Motoröl nötig sein, verwenden Sie bitte nur ein kompatibles Öl. Entsprechende Hinweise und Normen sind auf jeder Ölflasche aufgedruckt.

Ölfiterwechsel

Wir empfehlen bei jedem Ölwechsel den Ölfilter ebenfalls zu tauschen. So ist Ihr Motor optimal vor Schäden durch Verunreinigungen des Schmierstoffs geschützt.

Das Autohaus Scholten bietet Ihnen eine Auswahl hochwertiger und auf Ihr Fahrzeug abgestimmter Motoröle und Filter für Ihren Ölwechsel zum günstigen Festpreis. Das alte Motoröl und der Filter werden von uns selbstverständlich umweltgerecht und zertifiziert entsorgt.

Tipp vom Motorölspezialisten

Regelmäßige Ölstandkontrolle

Wir empfehlen bei jedem zweiten Tankstop einen kurze Kontrolle des Ölstands. Dieser sollte die am Ölpeilstab befindlichen Makierungen nicht über oder unterschreiten.

Welche Ölsorte zum Nachfüllen verwenden?

Die für Ihr Fahrzeug zu verwendende Motoröl wird vom Hersteller vorgegeben. Die genaue Bezeichnung entnehmen Sie bitte der Serviceplan oder dem Servicekärtchen im Motorraum, auf dem der letzte Ölwechsel dokumentiert ist.

Wann wird der Motorölverbrauch kritisch?

Verbraucht ein Motor mehr als 1 Litern Motoröl auf 1.000 km, sollte der Zustand des Motors kurzfristig überprüft werden. Bei einer solchen "Verlustschmierung" können schnell größere Folgeschäden auftreten.

Wenn der Motor auf Grund von Undichtigkeit das Öl verliert, schaden Sie darüber hinaus der Umwelt.